Jury 2017 March/ Marching Parade/ Show Jury 2017 March/ Marching Parade/ Show – Rasteder Musiktage e.V.

Jury 2017 March/ Marching Parade/ Show

Supervisor Dieter Buschau Germany

Hans-Dieter Buschau’s musical career started in a flute band that was converted into a marching band, where he played the flute and the trumpet. After having become conductor of the band it became very successful and became German Champions. Since then he successfully took part in various competitions with a number of bands as their conductor.

In 1987 he became an adjudicator for various organisations, e.g. the Lower Saxony Band Assocation NMV and Drumcorps Germany. He became a member of the WAMSB Judges Bureau in 2007. He has judged in numerous competitions and has been a clinician all over Germany, France, Denmark, Spain, Canada, Malaysia and Brazil including jury assigments in 4 WAMSB world championships.

Besides his job as a teacher H.-D. Buschau is Director of Music in the Lower Saxony Music Association, vice Director of Music in BDMV (German Band Federation) and member of the WAMSB Board of Directos.

 

Hans-Dieter Buschau begann seine musikalische Laufbahn als Mitglied eines Spielmannszuges, der in eine Marching Band umgestellt wurde, in der er Flöte und Trompete spielte. Nachdem er den Verein als musikalischer Leiter übernommen hatte, war dieser sehr erfolgreich und wurde Deutscher Meister.  Seither hat er als musikalischer Leiter mit einer Anzahl von Gruppen erfolgreich an Wettbewerben teilgenommen.

1987 wurde er Juror für verschiedene Verbände, u.a. im Niedersächsischen Musikverband und für Drumcorps Germany. 2007 wurde er Juror der WAMSB. Er hatte Wertungs- und Dozenteneinsätze in ganz Deutschland, Frankreich, Dänemark, Spanien, Kanada, Malaysia und Brasilien.

H.-D. Buschau ist neben seines Berufes als Lehrer an einem Gymnasium Landesmusikdirektor für Musik in Bewegung im Niedersächsischen Musikverband,

stellv.Bundesmusikdirektor Spielleute der BDMV und Mitglied des WAMSB Board of Directors.

Paul, Doop

 

Thipayametrakul, Kasem

Sypień, Krzysztof

Schillings, Jan

 

Mathieu Meulenaere, Belgien

Mathieu Meulenaere was born on May 14th 1984 in Kortrijk, Belgium. He started his musical career at 8 years on trumpet in a local corps from Bissegem.

Shortly after he found his way into Showband Calypso from Zwevegem, Belgium where he started as a percussionist. There he developed his passion for the visual captions from being an instructor, designer and finally program coordinator, which he still does to this day.

His judging career began in 2010 with Drumcorps Europe. He is a board member and adjudicator with Indoor Percussion Europe, and a clinician for the South African Field Band Foundation.

Outside the judging community he is a manager at Groep Kordekor, a trendsetting Belgium decorating company.

Mathieu Meulenaere wurde am 14. Mai 1984 in Kortrijk, Belgien, geboren. Seine musikalische Laufbahn begann als Trompeter im Alter von 8 Jahren in einem Corps in Bissegem.

Kurz darauf fand er den Weg zur Showband Calypso in Zwevegem, wo er als Schlagzeuger begann. Dort entwickelte er seine Leidenschaft für den visuellen Bereich als Ausbilder, Designer und schließlich als Programmkoordinator, eine Tätigkeit, die er bis heute ausübt.

Seine Karriere als Juror begann 2010 bei Drumcorps Europe. Er ist dort Vorstandsmitglied und Juror bei den europäischen Indoor Perussion Wettbewerben sowie Dozent für die südafrikanische Field Band Foundation.

Außerhalb seiner Jurytätigkeit ist er Manager bei Groep Kordekor, einer richtungsweisenden belgischen Innenausstattungsfirma.

 

Jury Konzert Rasteder Musiktage

tl_files/musiktage/judges/Wuebbers_Hans.jpgHans Wübbers, Alsfeld (Germany)

Geboren 1937 in Hamburg.

Bereits während der Schulzeit und in der anschließenden Lehrzeit zum Orgelbauer erfolgte die musikalische Ausbildung auf den Instrumenten Klavier, Trompete und Posaune.

Kapellmeisterstudium an der Staatl. Hochschule für Musik in Hamburg.

1963 Eintritt in die Bundeswehr als Musikoffizier. Verwendungen erfolgten bei mehreren Musikkorps und im Verteidigungsministerium.

Seit dem 01. April 1999 im Ruhestand.

Seit 1981 ist er als Juror bei Wettbewerben für Blasorchester und Spielmannszüge im In- und Ausland tätig. Ebenso verfügt er über langjährige Erfahrungen als Wertungsrichter bei Marsch- und Show-Wettbewerben.

Beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ des Deutschen Musikrates, wurde er von 1982 bis 1997 als Jury-Mitglied bei Bundes-, Landes- und Regionalwettbewerben eingesetzt.

Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für Blasorchester oder für Spielmannszüge in unterschiedlicher Besetzung werden von ihm durchgeführt.

Bearbeitungen und eigene Kompositionen für Blasorchester und Spielmannszüge beschäftigen ihn seit 1992.

 

tl_files/musiktage/judges/flemming.jpgFlemming Rassmussen, Haderslev (Denmark)

Mit elf Jahren begann er seine musikalische Laufbahn als Hornspieler in einer Jugendkapelle. 1964 ging er zum Musikkorps des Infanterieregiments Schleswig in Haderslev als Tubabläser. Zur weiteren Ausbildung im Militärmusikdienst ging er auf die königliche Musikhochschule nach Kopenhagen, wo er die Kapellmeisterprüfung ablegte, 1974 wurde er die stellvertretenden Kapellmeister beim Musikkorps in Haderslev befördert. Von 1989 – 1991 und von 1995 – 1997 war er als Chef bim Musikkorps in Dänemark eingesetzt. Neben dem Dienst in Militärmusikkorps dirigiert und wirkt er als Konsulent für mehrere dänische Kapellen und ist im südlichen Jütland als Dirigent für Vojens Brass Band tätig. Als Wertungsrichter ist er in ganz Europa unterwegs. Für die Rasteder Musiktage arrangierte Flemming das Finallied „Song of Joy / Ode an die Freude“

 

tl_files/musiktage/judges/alfon.pngAlfons Aigmüller (Austria) 

Jahrgang 1938

Pädagog.Akkademie mit Ausbildung zum Lehrer

Musikstudium am Brucknerkonservatorium mit Abschluss in Gesang und Orgel

40 Jahre Kapellmeister, davon 22 Jahre Bezirkskapellmeister des Bezirkes Schärding.

41 Jahre – seit 1966 in ununterbrochener Reihenfolge-   als Bewerter bei Konzert- und Marschmusikwettbewerben im Einsatz (meist als Vorsitzender der Jury).

Seit 1980 Mitglied der Landesleitung des OÖBV.